Die Technische-Hilfe-Leistungs Tage 2015, ausgetragen bei der Feuerwehr Strass im Attergau, sind Geschichte.
Zwei interessante und lehrreiche Ausbildungstage sind somit vorbei.

Wir waren heuer das erste mal mit einem Team mit am Start.
Teams aus ganz Österreich, Gäste aus Luxemburg, England und der Schweiz waren gekommen.
Insgesamt 28 Mannschaften stellten sich an zwei Tagen einem internationalen Trainerteam um ihr Können zu zeigen.

Dabei ging es nicht darum, wer ist der Beste, sondern einzig und allein darum, wer kann die verletzte Person so sicher und schonend wie möglich in einer vorgegeben Zeit (20 Minuten) aus einem verunfallten Fahrzeug retten.

Der Eigenschutz, die Sicherheit und Gerätehandhabung werden dabei im speziellen überwacht und kontrolliert. Auch der Zustand des Verletzten ist ein wesentlicher Bestandteil der vom sogenannten „inneren Retter“ ständig zu kontrollieren ist. Ist die Person aus dem Fahrzeug befreit, ist dessen gesundheitliche Stabilität nochmals zu überprüfen.

Unsere Feuerwehr beschäftigt sich seit ca. einem Jahr intensiver und zusätzlich zu den normalen Übungen mit der technischen Unfallrettung.
Dieser Zeit geht noch eine weitere Vorbereitungsphase bei diversen Ausbildungsveranstaltungen voraus.
Unsere Mannschaft zeigte eine sehr gute Leistung und wir können für die erste Teilnahme sehr zufrieden sein.
Das wertvolle Feedbackgespräch nach dem Unfallszenario mit dem funfköpfigen Bewerterteam, gab uns noch mehr Einblicke in das System dieser Leistungsprüfung.
Hier konnten wir durchaus noch einige Punkte mitnehmen, die wir noch mehr beachten müssen.

Somit sind wir gut gerüstet für das nächste Jahr. Hier werden die österreichischen THL Tage in unserem Bezirk, bei der FF Hofkirchen an der Trattnach ausgetragen.

Natürlich freuen wir uns schon jetzt darauf!

 

Hier gehts zu den allgemeinen Infos zum Technical Rescue Team!

 

Berichte und Videos zu den THL-Tagen 2015: Videobericht im Lokalfernsehen „BTV“ | Live Stream Freitag auf Youtube | Live Stream Samstag auf Youtube