…unter diesem Motto haben die beiden Feuerwehren Kematen und Steinerkirchen am Schulprojekt „Gemeinsam.Sicher.Feuerwehr“ in der Volksschule Kematen einen interessanten Vormittag mit allen vier Klassen abgehalten.

Die Schülerinnen und Schüler besuchten „ihre Feuerwehr“ und kurzer Hand wurde das Klassenzimmer mit dem Schulungsraum im Feuerwehrhaus getauscht. Dort wurde den Volksschulkindern mit Bildern und Filmen der richtige Umgang mit Streichholz, Feuerzeug und Kerzen gelehrt. Im Anschluss daran durften die Kinder gleich selber Hand anlegen und mit Streichholz und Feuerzeug üben.

Weiters wurde den 60 Schülern samt Lehrkräften gezeigt, was passieren kann, wenn man mit Feuer unsachgemäß umgeht. Es wurden verschiedene Gefahren gezeigt wie zum Beispiel ein brennender Adventkranz oder die Gefahr eines Christbaumbrandes.

Auch die Lehrkräfte durften aktiv Mitwirken und mussten einen brennenden Adventkranz löschen. So konnten sie den Brand mit Hilfe einer Löschdecke und eines Feuerlöschers ausprobieren. Zum Abschluss wurden alle Schüler und Schülerinnen mit einer Urkunde belohnt.

Die Kameraden der FF Kematen und der FF Steinerkirchen bedankten sich bei den aufmerksamen Volksschülern, sowie bei der Frau Direktorin Christine Kirchmair, für die Möglichkeit den Kindern und dem Lehrpersonal den vorbeugenden Brandschutz in spannender Art und Weise näher gebracht zu haben.

Die Kematner Einsatzkräfte hoffen, ein ruhiges Weihnachtsfest feiern zu können und wünschen allen ein schönes Fest.