Wie baue ich ein Feuerwehrauto?
Das ultimative Rezept für den Bau eines Kommandofahrzeuges.

Man nehme einen handelsüblichen Kleinbus…

… etwas Material ….

… eine Handvoll Feuerwehrkameraden ….

… eine große Prise Motivation …

und lasse dies ca. 200 Stunden reifen.

 

Wir dürfen nun endlich verkünden, dass unser neues Kommandofahrzeug in Dienst gestellt wurde.

Der Opel Vivaro löst den in die Jahre gekommenen alten Toyota Hi Ace ab, der uns lange gute Dienste leistete.
Das Kommandofahrzeug bildet einen zentralen Punkt in der Feuerwehr.
Sei es für

  • logistische Zwecke
  • als Transportfahrzeug für die Jugendgruppe Kematen und Steinerkirchen
  • als Einsatzleitstelle bei Einsätzen vor Ort

Über 200 Stunden wurden von unseren Kameraden aufgewendet um aus einem Kleinbus ein vollwertiges Kommandofahrzeug zu machen.

Was natürlich enorme Kosten eingespart hat…..

…denn auch diese Stunden leisteten unsere Kameraden unentgeltlich.

Bedanken möchten wir uns bei Bgm. Seifried, seinem Team, und den Gemeinderäten für die gute Zusammenarbeit.
Bei der Gemeindebevölkerung sowie den örtlichen Betrieben und Dienstleistern bedanken wir uns für die Spendenbereitschaft zur Ersatzbeschaffung unseres neuen KDO Fahrzeuges.

Besonders erwähnen möchten wir die tolle Unterstützung seitens Autohaus Kronlachner, wo wir das Fahrzeug umbauen konnten, und uns die Infrastruktur des Betriebes kostenlos zur Verfügung stand.