Am 12. Juli durften wir einer Einladung zu einer Atemschutzübung der FF Meggenhofen folgen.

Übungsannahme war ein Brand im Keller eines Mehrparteienhauses, wo im Heizraum bei Wartungsarbeiten ein Brand ausgebrochen war.
Im Kellerbereich wurde eine Person vermisst. Der gesamte Kellerbereich inklusive Stiegenhaus war stark verraucht. Ein Atemschutztrupp von uns begab sich mittels Wärmebildkamera in das Objekt und befreite eine Person aus ihrer Wohnung und wurde mit einer Fluchthaube ins Freie gebracht.
Im Anschluss wurde das Stiegenhaus und der Dachboden kontrolliert, eine Belüftungsöffnung geschaffen und mittels mehrerer Hochleistungslüfter belüftet.

Wir dürfen uns nochmals recht Herzlich für die Übungseinladung bedanken.