Am Dienstagabend fand die Abschnittsatemschutzübung in Kematen statt.

8 Feuerwehren nahmen mit jeweils einem Atemschutztrupp an der Übung teil.
Die Übung fand in der Werkstatt vom Autohaus Kronlachner statt – Herzlichen Dank hierbei für die Benützung des gesamten Autohauses.
Übungsannahme war ein Brand in der Werkstatt unter der Ausstellungshalle.
Während der Einsatz bereits voll im Gange war, informierte der Besitzer die Einsatzkräfte noch, dass sich eine Person im Gebäude befinden musste.
Die gesamte weitläufige Werkstatt, welche vollständig verraucht war, musste abgesucht werden.
Hierbei wurden auch mehrere gefährliche Stoffe gefunden und mussten aus dem Gefahrenbereich geborgen werden.

Der Übung weilte Abschnittsatemschutzbeauftragter OAW Franz Pfeisinger  bei, der diese mit mehreren Übungsbeobachtern verfolgte.
Im Anschluß wurde eine kurze Nachbesprechung abgehalten.